Hydraulische Überlastung Freispiegelkanal - stationär

In Anlehnung an das ÖWAV Regelblatt 11 bzw. DWA-A 110 prüft cePipe die hydraulische Leistungsfähigkeit der Kanalhaltungen im Rahmen der stationären Kanalnetzberechnung. Bei einer Überschreitung der hydraulischen Leistungsfähigkeit stellt cePipe die betroffene Kante orange oder rot dar. Bei Nicht-Überschreitung wird die Kante grün eingefärbt. Die orange Darstellungsfarbe repräsentiert den Zustand, dass die jeweilige Haltung zwar im Sinne des ÖWAV RB 11 überlastet ist, der Abfluss Qberechnet jedoch den Vollfüllungsabfluss QVollfüllungsabfluss nicht überschreitet. Eine rote Darstellungsfarbe entspricht einer
Überschreitung der hydraulischen Leistungsfähigkeit bei Vollfüllung. Die Höhe der Farbdarstellung entspricht der Füllhöhe. Ist der Kanal im Sinne einer roten Farbdarstellung überlastet, ist die Füllhöhe gleichgesetzt mit dem Rohrinnendurchmesser

In der Grundrissdarstellung werden die im Rahmen der stationären Kanalnetzmodellierung aufgetretenen Überlastungszustände ebenfalls  farblich dargestellt. Die verwendeten Farbcodes entsprechen jenen der Längenschnittdarstellung.

fig OverloadStat MapView

 

Weitere Informationen finden Sie im Benutzerhandbuch im Abschnitt Stationäre Rohrnetzmodellierung Freispiegelkanal/Überlastung.

Informationen zur Rohrnetzüberlastung nach instationären Berechnungsverfahren finden Sie hier.

  • "cePipe ist ein Werkzeug, das wir täglich einsetzen. Es deckt genau das ab, was wir brauchen. Die Software hat wirklich Hand und Fuß!"
    image Ing. Manuel Winkler, Abwasser, Kanalplanung und -bau, LINZ SERVICE GmbH
  • "Wir haben mit der Software von ce-tools ein Werkzeug, welches uns ermöglicht, schnell und unkompliziert auf die Bedürfnisse unserer Kunden zu reagieren, um die bestmögliche Effizienz bei Kanal- und Wasserleitungsnetzen zu gewährleisten. Wir schätzen den direkten und unkomplizierten Umgang mit der Firma ce-tools.
    image Schübl Stefan, Geschäftsführer Jung & Partner
  • "Ich kenne das Programm schon relativ gut und muss sagen, dass es wirklich praxisnah, brauchbar und von der fachlich-mathematischen Seite extrem fortgeschritten ist!"
    image Dipl.-Ing. Dr. techn. Andreas Höhenberger, Höhenberger Engineering
  • 1
  • 2
  • 3